Ausflugstipp 5: Eine Reise in die Vergangenheit

Mit seiner Entdeckung im Jahr 1856 in der Nähe von Düsseldorf ging der Lehrer Johann Carl Fuhlrott in die Weltgeschichte ein. Beim Kalkabbau zwischen Erkrath und Mettmann fand er merkwürdig geformte Knochen, die heute weltweit bekannt sind.

Unsere Empfehlung

… Dort wo Fuhlrott vor mehr als 160 Jahren das Teilskelett des “Homo neanderthalensis” fand, entstand Ende der 1990er Jahre das Neanderthal Museum. Das ist heute eines der erfolgreichsten archäologischen deutschen Museen und unser Ausflugstipp 5 des RheinlandCard Sommerferien Guide.

“Woher kommen wir?” – “Wer sind wir?” – “Wohin gehen wir?” – Diese Fragen werden bei einem Besuch im Museum beantwortet. Auch Sie tragen noch ein wenig “Neanderthal-DNA” in sich. Mithilfe von lebensgroßen Rekonstruktionen und multimedialen Präsentationen erleben Sie die Geschichte der Menschheit hautnah. Kinder können an verschiedenen Mitmachstationen aktiv werden und werden von Steinzeit-Kind “Kawiuk” mit Rätseln durch die Ausstellung begleitet. Besonders beliebt bei Groß und Klein ist die Morphing-Station, die Sie optisch in einen Neanderthaler verwandelt. Wie würden Sie wohl als Neanderthaler aussehen?

Bis zum 3. November präsentiert das Museum die familienfreundliche Sonderausstellung “Einfach tierisch! Fotospass mit Dino, Mammut und Co.” Besucher können mit einem Tyrannosaurus Rex Tauziehen oder ein Mammut retten – natürlich ganz ohne Lebensgefahr. Interaktive 3D-Bilder zeigen Szenen aus der Urzeit und werden durch die Interaktion mit den Besuchern zum verrückten, kreativen Fotomotiv.

In den Ferien wird von einer Familien Mitmach-Führung bis hin zu Steinzeit-Krimis für Kinder und verschiedenen Workshops viel geboten. Vom 24. bis 25. August findet das Museumsfest statt und lockt mit vielen Mitmachstationen rund um das Museum und den Fundort des Neanderthalers. Samstag von 14-18 Uhr und Sonntag von 10-18 Uhr geben Handwerker und Archäotechniker einen spannenden Einblick in das Leben unserer Vorfahren. Besucher können sich beim Speerschleudern, Bogenschießen, Schmieden oder Mehlmahlen probieren und eigene leckere Steinzeitbrötchen backen. Action mit großem Spaßfaktor gibt es beim Erlebnispfad und beim Mitmachzirkus. Mit etwas Glück treffen Sie einen echten Steinzeitjäger und gewinnen bei der Neanderthal Tombola.

Abgerundet wird der Ferien-Ausflug ins Museum mit einem gemütlichen Café-Besuch auf der Dachterrasse, einem kurzen Spaziergang auf dem Kunstweg und durch den archäologischen Garten und einen Abstecher in den Museumsshop.

Vorteil für RheinlandCard-Inhaber

Anstatt eine Reise in den Süden zu machen, begeben Sie sich in den Ferien doch mal auf eine Zeitreise. An einem Nachmittag entdecken Sie im Neanderthal Museum 4 Millionen Jahre Menschheitsgeschichte. Als RheinlandCard-Inhaber profitieren Sie dabei von einmalig freiem Eintritt in die Dauer- oder Sonderausstellung des Museums und bekommen die Chance auf ein äußerst seltenes Foto mit Dino, Mammut und Co.

Psst: Auch bei Tim’s Beach, Canyon Chorweiler, Kölner Sportstätten GmbH und Nordeifelquad ist Spaß für die ganze Familie garantiert. Lesen Sie doch in unserem RheinlandCard Sommerferien Guide einmal nach, was Sie bei unseren Partnern erwartet und vergessen Sie Ferien-Langeweile!

Stand: 18.08.2019