Schloss Drachenburg

BESCHREIBUNG

Dieses ungewöhnliche Bauwerk, wurde in Rekordzeit von 1882 bis 1884 für Baron Stephan von Sarter errichtet. Es zählt zu den bedeutendsten Schlossbauten des ausgehenden 19. Jahrhunderts in Deutschland.

Mitten im Naturpark Siebengebirge, liegt das pittoreske Gebäude sichtbar auf halber Höhe zum Drachenfels. Landschaftsromantik und wechselreiche Geschichte locken viele Besucher an, hier kann man Natur- mit Kulturerlebnis verbinden. Der repräsentative Wohnsitz bildet eine Synthese aus Schloss-, Burg- und Villenbau. Die restaurierten Räume bieten einen Einblick in die herrschaftliche Wohnkultur der Gründerzeit.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Ausschlusstage 2019 (bitte beachten):
Die RheinlandCard kann an folgenden Veranstaltungen nicht eingelöst werden:

  • Schlossleuchten: 25. Januar – 24. Februar 2019 (jeweils Freitag – Sonntag 18 – 22 Uhr)
  • Märchenfest: 2. Juni 2019
  • Einzigartige Weihnachtszeit: 30. November & 1. Dezember, 7. & 8. Dezember, 14. & 15. Dezember, 21. & 22. Dezember sowie 25. & 26. Dezember 2019

ANFAHRT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Stadtbahnlinie 66 (Siegburg-Bonn-Bad Honnef) bis Königswinter/Clemens-August-Straße oder Königswinter/Fähre

Mit dem Auto

A3 bis Abfahrt Siebengebirge, Richtung Königswinter oder B42 bis Abfahrt Königswinter

REISEPLANUNG

ÖFFNUNGSZEITEN

2018:

23. September–
4. November täglich
11 –18 Uhr
05.–25. November
täglich 12–17 Uhr

Adventswochenenden:
Samstag 12–21 Uhr
Sonntag 12–20 Uhr

2019:

2. März–3. November
täglich 11–18 Uhr