RömerWelt Rheinbrohl

BESCHREIBUNG

Das Erlebnismuseum RömerWelt, ein attraktives Ausflugsziel für die ganze Familie, das mit dem Motto „ Erlebnis mit allen Sinnen“ die Besucher interaktiv und spielerisch an das umfassende Thema Römer heranführt und vor allem das Leben am Limes anschaulich darstellt.

Anfassen und Ausprobieren ist nicht nur in der Ausstellung erlaubt und erwünscht, sondern wird auch im Außenbereich fortgeführt. Ob beim Schnuppern im Kräutergarten oder bei den Backhaustagen oder beim Ausprobieren des Marschgepäcks im Contubernium, immer werden alle Sinne angesprochen. Die kleinen Besucher erwartet zudem ein attraktiver Spielplatz und viele Mitmachangebote. Zahlreiche Veranstaltungen im Jahr, wie die RömerTage, Backhaustage und Vorträge, ergänzen den Museumsbesuch. Auch unterhaltsame Führungen oder spannende Workshops können gebucht werden.

Die RömerTage sind ein Highlight im Jahr der RömerWelt.

Am zweiten Wochenende im Mai 2019, perfekt für den Muttertagsausflug, finden die diesjährigen RömerTage in der RömerWelt Rheinbrohl statt. Im Außengelände treffen diesmal die unterschiedlichen Kulturen der Römer, Kelten und Germanen aufeinander. Es wird spannend sein zu beobachten, wo die Unterschiede aber auch die Gemeinsamkeiten liegen. Mit der Cohorte XXVI CR Rheinbrohl sind die Auxiliarsoldaten vertreten, die sowohl militärisches Leben  als auch Handwerk der Römer präsentieren. Auf der anderen Seite des Limes, optisch durch Palisaden dargestellt, zeigen die Inntalkelten wie die Salzgewinnung damals funktionierte, hier kann echtes Bergsalz gekostet werden. Daneben schlagen die Brukterer ihr Lager auf. Germanische Lebensweise und die Handelsgüter sowie Handwerk kann bestaunt werden. Im keltischen Pavillon, erwartet die Besucher ein Kocherlebnis durch die Epochen, ebenso wie ein Mitmachweinsymposion. Prähistorische, römische und germanische Wurf- und Schusswaffen werden in regelmäßigen Vorträgen erläutert und vorgeführt. Interessant ist auch zu sehen wie eine Schleuder geflochten wurde oder wie antiker Schmuck hergestellt wurde.

Mehrmals am Tag finden Themenvorträge und Führungen durch die Ausstellung und das Gelände des Erlebnismuseums statt. Hier können große und kleine Besucher kostenlos teilnehmen. Im Backhaus werden die Öfen befeuert und mit schmackhaften Broten bestückt. Hier darf zugeschaut und auch gekostet werden. Ein Brot für zu Hause kann erworben werden. Im Handwerkshaus am Kräutergarten darf man an beiden Tagen dem Schmied und dem Steinmetz über die Schulter schauen und bei der Entstehung der Erzeugnisse mit dabei sein.

Eine kleine Kampfarena in der sich mutige Gäste gegeneinander beweisen können, sorgt sicher für Spannung und ein attraktiver Spielplatz auf dem Gelände macht selbst die kleinsten Besucher glücklich. Natürlich ist für einen ausgiebigen Pausenschmaus gesorgt.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Programm 2019

17.03.2019: Saisoneröffnung “Entike – Archäologie rund um Entenhausen”
24.-26.04.2019: Osterferienprogramm “Ostern und altes Brauchtum”
11. & 12.05.2019: RömerTage: “Begegnung der Kulturen” – Römer, Germanen, Skyten
02.06.2019: UNESCO-Welterbetag: Vortrag “Schmuckkästchen oder Schrottdepot?” mit Dr. P. Henrich & Aktion: “Wahres über Rares” – Expertise antiker Funde
16.06.2019: Technik der Römer – Experimentelle Archäologie mit Modellen und Nachbauten zum Ausprobieren
25.08.2019: Kräuter & Medizin in römischer Zeit
22.09.2019: Schola Romana – Schule im alten Rom zum Mitmachen
09.-10. & 16.-17.10.2019: Herbstferienprogramm: “Wie lebte es sich als Legionär?”
25.10.2019: Vortrag “VENI, VIDI oder was? Lateinische Zitate und die Story dahinter!” mit Mario Becker

Die RheinlandCard kann, zum Teil gegen Aufpreis, für Sonderveranstaltungen genutzt werden.

ANFAHRT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Buslinie 170 Richtung Linz–Neuwied bis Rheinbrohl-Handwerkskammer, von hier dem beschildertem Fußweg ca. 1 km folgen.
Fußweg vom Bahnhof Bad Hönningen: 1,6 km Entfernung, nach dem Ausstieg Bahnhof über die Bushaltestelle verlassen, links halten, durch eine Unterführung auf die andere Seite der Gleise.
Fußweg vom Bahnhof Rheinbrohl: 2,5 km Entfernung, durch die Ortsmitte in Richtung Arienheller.
Folgen Sie den braunen Wegweisern.

Mit dem Auto

A59/B42 aus Richtung Köln-Bonn, von B42 die 3. Ausfahrt Richtung Bad Hönningen/Rheinbrohl, links abbiegen, ca. 50 m rechts.
A3/A48/B42 aus Richtung Wiesbaden/Neuwied, über die B42 Richtung Linz bis Bad Hönningen/Arienheller, links abbiegen, ca. 30 m rechts.

REISEPLANUNG

ÖFFNUNGSZEITEN

Geöffnet vom 17. März bis 3. November 2019:

Di – Fr: 10 – 17 Uhr
Sa, So & Feiertage: 10 – 18 Uhr