LVR-Freilichtmuseum Kommern

BESCHREIBUNG

Wer erinnert sich noch an den Duft und den Geschmack von frischem Brot, das in einem mit Holz befeuerten Ofen gebacken wurde?
Im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben Besucher mit allen Sinnen, wie früher im Rheinland gelebt und gearbeitet wurde. Auf dem 95 ha großen Gelände wurden 70 historische Gebäude wiedererrichtet.

Veranstaltungshöhepunkte im Jahr sind der „Jahrmarkt anno dazumal“ in den Osterferien, die „ZeitBlende 1966″ im August, „Nach der Ernte“ im September und zum 1. Advent der „Advent für alle Sinne“. In den Sommer- und Herbstferien bietet das Museum viele, interessante Mitmachprojekte für Familien und Kinder an. Neben der Dauerausstellung „WirRheinländer“ sind regelmäßig Sonderausstellungen zu sehen.

Auf dem „Marktplatz Rheinland“ können Sie die 1950er- bis 1990er-Jahre Revue passieren lassen.

ANFAHRT

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Montag bis Freitag fährt der Museumsbus (Linie 894, Bedarfsbus!) vom Bahnhof Mechernich zum Freilichtmuseum.

Achtung: Der Museumsbus ist eine bedarfsorientierte Linie, eine Anmeldung Ihres Fahrtwunsches ist mindestens 1 Stunde vor der fahrplanmäßigen Zeit zwingend erforderlich, Tel. 02443 / 10 00. Es muss ein Taxibuszuschlag von 0,50 € für Kinder (bis 14 Jahren) und 1,00 € für Erwachsene gezahlt werden.

Alternative: Ab Mechernich mit Bus 808 Richtung Euskirchen bis Kommern-Mitte, Fußweg zum Museum ca. 25 Minuten.

Anfahrt mit dem Auto

A1 bis Kommern/ Wißkirchen, B266 Richtung Obergartzem, rechts auf die K20/Eickser Straße abbiegen, nach ca. 1 km ist links der Parkplatz des Museums.

Hinweis: Auf der B266 finden zwischen der Eifel-Therme Zikkurat und dem Industriegebiet „Monzenbend“ bis Ende 2017 Straßenarbeiten statt. Bitte beachten Sie, dass es bei erhöhtem Verkehrsaufkommen zu Behinderungen kommen kann.

REISEPLANUNG

ÖFFNUNGSZEITEN

April – Oktober 9 – 19 Uhr
November – März 10 – 17 Uhr
Einlass bis 1 Stunde vor Schließung