Bundeskunsthalle

BESCHREIBUNG

Die Bundeskunsthalle ist ein einzigartiger Ort für Kunst, Kultur und Wissenschaft.

Im Zentrum der wechselnden Ausstellungen stehen die Schöpfungen aller Epochen, kulturhistorische Themen sowie Archäologie. Präsentationen zu anderen Wissensgebieten wie Technik oder Ökologie ergänzen die Schau. Ziel ist es, den Blick nicht nur auf die westliche Kultur zu richten, sondern auch eine globale Perspektive aufzuzeigen.
Neben den Ausstellungen bietet die Bundeskunsthalle ein umfangreiche Veranstaltungsprogramm mit gesellschaftspolitischen Diskussionen, Führungen, Workshops sowie experimentellen Formaten. Die internationale Vernetzung mit Ausstellungshäusern und Museen macht die Bundeskunsthalle zu einer Institution von europäischer Dimension.

WICHTIGE INFORMATIONEN

Ausstellungshighlights 2018:

  • Bestandsaufnahme Gurlitt: Der NS-Kunstraub und die Folgen
    3. November 2017 – 11. März 2018
  • Marina Abramović: The Cleaner
    20. April – 12. August 2018
  • Nasca. Im Zeichen der Götter: Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus
    10. Mai – 16. September 2018
  • Ernst Ludwig Kirchner: Erträumte Reisen
    16. November 2018 – 17. Februar 2019

ANFAHRT

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

U-Bahn 16, 63, 66, Haltestelle Heussallee/Museumsmeile
Regionalbahnen 26, 30 und 48, Haltestelle Bonn (UN-Campus)

Mit dem Auto

A555 und A565, Abfahrt Kreuz Bonn-Nord

REISEPLANUNG

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo geschlossen
Di – Mi 10 – 21 Uhr
Do – So und Feiertage 10 – 19 Uhr

Öffnungszeiten Weihnachten/Neujahr 2017/2018

24.12. (Heiligabend) geschlossen, 25. und 26.12. (1./2. Weihnachtstag): 10 – 19 Uhr, 27.12.: 10–21 Uhr, 28. bis 30.12.: 10–19 Uhr, 31.12. (Silvester): 10–16 Uhr, 1.1. (Neujahr): 10–19 Uhr